Vanilla Tripel Gruit

Im Frühjahr 2015 haben wir unser VANILLA TRIPEL GRUIT für den Sommer 2015 eingebraut und damit erneut einen kleinen Gruit gruitbier craft beer berlinBeitrag geleistet den alten – und von seiner geschmacklichen Bandbreite so vielfältigen – Bierstil des „Gruitbieres“ wiederzubeleben.

Ein Sommerbier mit 10% Alkohol?, werden sich sicher einige Fragen. In früheren Zeiten mussten gerade im Sommer die Biere stärker eingebraut werden, um die hohen Temperaturen des Sommers zu überstehen. Da bleiben wir also völlig stilecht, ganz entgegen dem modernen Trend im Sommer Leichtbiere aufzutischen.

Im Sinne eines guten flämischen Gruitbieres haben wir unser Belgium Style VANILLA TRIPEL GRUIT vom Grundrezept des Maischprogramms und der Stammwürze an ein belgisches Tripel angelehnt. Es enthält folglich auch eine gute Portion Kandiszucker.

Völlig ohne Hopfen gebraut haben wir stattdessen eine Prise Wermut für eine ganz dezente Grundbitterung eingesetzt. Zitronenschalen, Lemongrass und Holunderblüten runden die sommerliche Fruchtigkeit ab, die in den samtweichen und sehr präsenten Geruch und Geschmack von feinster Bourbon Vanille eingebettet ist.

Mit dem VANILLA TRIPEL GRUIT, das als Gruitbier wieder mehr an einen guten Wein erinnert als an das, was heute als Bier gilt, legen wir aber eine offenkundig moderne Interpretation eines Gruitbieres vor, da die von uns großzügig eingesetzte erntefrische und butterweiche Premium Bourbon Vanille aus Madagaskar, genauso wie Lemongras, erst im 16. Jahrhundert nach Europa kam. Also lange nach der Hochzeit der Gruitbiere im hiesigen Raum.

Neben der typisch belgischen Abbaye Hefe von Fermentis, die für einen birnig-fruchtigen Geschmack sorgt, wie ihn die Kennerinnen und Kenner beispielsweise vom Westmalle Tripel kennen, haben wir den Restextrakt mit einer Champagner Hefe etwas heruntergepitcht, die für eine interessante Halbtrockenheit auf der Zunge sorgt.

Der Anlass dieses Gruitbier zu brauen ist die kommende Tap-Session in der Herman-Bar (@herman) in der Schönhäuser Alle am 13. Mai 2015, wo wir ab 19.00 Uhr das Bier releasen werden. Wir danken Bart für seine Einladung ein „belgisch inspiriertes Bier zu brauen“. Ohne diese Brau-Vorgabe wäre dieses Gruitbier vielleicht nie entstanden. Wir haben aber gleich etwas mehr gebraut, so dass einiges davon danach auch noch in Flaschen gefüllt wird.

Zutaten
Malz: Gerstenmalz (Pale Ale, Carabelge, Abbeymalt), Hafermalz, Dinkelmalz
Kräuter und Gewürze: Holunderblüten, Lemongrass, Zitronenschalen, Wermut und erntefrische Bourbon Vanille-Schoten.
Hefe: Fermentis Abbaye und UVAFERM PM Champagner-Hefe
Sonstiges: weisser und brauner Kandiszucker

Stammwürze: 23 % | Bittere: entspricht ca. 25-30 IBU in Hofpfenbittere | Farbe: 20-25 EBC | Alkohol: 10 %vol

liebevolle Rezension auf Pro-Bierchen

#Gruit #gruitbier #craftbeer #berlin